Große Freude im Haus Herr (Zwergen-)Wolga!

Viele reden ja sehr schlecht über Corona, die dolle Ansteckungsgefahr und die ganzen neuen Regeln, die eigentlich kein Hund oder Skinhaed verstehen kann. Aber der Miniwolga ist jetzt wegen dieser Corona-und-Regel-Sache ganz aufgeregt und irgendwie auch froh. Denn: Am 5. Dezember soll die sehr erfolgreiche Band Johnny Wolga in Hamburg auftreten – unter besonderen Bedingungen.
Alle, die an diesem Abend zum Monkeys Music Club nach Hamburg kommen, müssen nämlich auf einem Barhocker Platz nehmen, wenn sie die Herr-Wolga-Show sehen wollen. Das klingt an und für sich erst einmal doof. Aber der Zwergenwolga hat sich ausgerechnet, dass er – weil er ja stehen darf – circa drei bis elf Zentimenter größer sein dürfte als die meisten der anwesenden Skinhaedpunks. Der Hunde- und der Trommelwolga haben zwar gesagt, dass er sich das abschminken könne (die besten Argumente waren: „Man, bist Du dämlich!“ und „Ist mir vollkommen latte!“). Aber den Zwergenwolga interessiert das nicht.
Wer bei diesem Weltwunder dabei sein und/oder herausfinden will, warum der Zwergenwolga immer nur eine vier in Mathe hatte, sollte sich beeilen. Laut Konzertveranstalter Sam Harder (einziger Mensch der Skinkonzertszene, der noch kleiner ist als der Miniwolga) behauptet, dass da nicht mehr viele Karten zu haben sind: Konzerte

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s